Get Aristoteles’ Konzeption der Zurechnung (Quellen und Studien PDF

By Béatrice Lienemann

Die vorliegende Studie zeigt, dass Aristoteles eine originelle Konzeption der Zurechnung entwickelt, auch wenn er noch über keinen Ausdruck für Zurechnung verfügt. Die Frage nach der Zurechnung ist zu verstehen als die Frage danach, (i) unter welchen Bedingungen und zu welchem Grad Handlungen einem Akteur als seine eigenen Handlungen, für die er (moralisch) verantwortlich ist, zurechenbar sind und (ii) inwieweit ein Akteur auch für seine Dispositionen, die seinen Handlungen zugrunde liegen, verantwortlich ist. Aristoteles’ Konzeption ist innovativ, weil er Willentlichkeit weder als notwendige noch als hinreichende Bedingung für Zurechenbarkeit erweist und weil er nicht nur Handlungen, sondern auch Dispositionen, die Handlungen zugrunde liegen, als Zurechnungsgegenstände auffasst. Die Studie macht die Vielschichtigkeit und Graduierbarkeit des aristotelischen Zurechnungsbegriff sichtbar, indem sie die Konzeption der Zurechnung auf besondere Arten von Handlungen wie z.B. plötzliche Handlungen, Handlungen aus Zorn (thymos) oder akratische Handlungen anwendet. In systematischer Hinsicht stellt die Studie Bezüge zu Gegenwartspositionen her und zeigt, dass die aristotetelische place auch für aktuelle Debatten anschlussfähig ist.

Show description

Read or Download Aristoteles’ Konzeption der Zurechnung (Quellen und Studien zur Philosophie) (German Edition) PDF

Best greek & roman philosophy books

Space, Time, Matter, and Form: Essays on Aristotle's Physics - download pdf or read online

Area, Time, subject, and shape collects ten of David Bostock's essays on topics from Aristotle's Physics, 4 of them released right here for the 1st time. the 1st 5 papers examine matters raised within the first books of the Physics, situated on notions of topic and shape; the latter 5 research issues within the last books, together with infinity, position, time, and continuity.

Download e-book for iPad: Schlaue dumme Fragen: Die Bedeutung des Sokratischen Dialogs by Sebastian Wendt

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, observe: 1,7, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Philosophie ), Veranstaltung: Philosophie und Schriftlichkeit bei Platon, Sprache: Deutsch, summary: Der – bei weitem nicht nur in der Philosophie bekannte – Sokratische conversation scheint momentan Hochkonjunktur zu haben: Er ist zu einem bewährten Mittel der psychotherapeutischen Praxis geworden, findet Anwendung im schulischen und universitären Unterricht und ist eine anerkannte Weiterbildungsmaßnahme für erfolgreiche Gesprächstechniken von Fach- und Führungskräften.

Get Der Kommentar zum Johannesevangelium: Band 16/1 (German PDF

Der Kommentar zum Johannesevangelium, ein Hauptwerk des Origenes, steht am Anfang der theologischen Auseinandersetzung mit dem vierten Evangelium. Zum einen stellt das Werk ein eindrucksvolles Zeugnis der philologischen Meisterschaft seines Autors dar: Bei seiner Auslegung bringt Origenes ein reiches Methodeninventar zur Anwendung, das von detaillierten semantischen Einzelanalysen bis zu weitreichenden Allegoresen reicht.

Get Ist die Seele eine Form des Körpers oder eine abtretbare PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Intellekttheorien des Mittelalters, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Aristoteles’ Traktat "De anima", einer Schrift über die Natur der Seele.

Additional info for Aristoteles’ Konzeption der Zurechnung (Quellen und Studien zur Philosophie) (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Aristoteles’ Konzeption der Zurechnung (Quellen und Studien zur Philosophie) (German Edition) by Béatrice Lienemann


by Richard
4.2

Rated 4.44 of 5 – based on 40 votes